Schottland

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Visitors & Clicks

    today
    total
    Visitors
    132
    126,959
    Clicks
    3,012
    1,300,572
    » Records «
    Visitors
    8,495
    (May 16th 2018)
    Clicks
    22,727
    (Jul 26th 2018)
    Recorded since May 19th 2016

    There are 1,256 replies in this Thread. The last Post () by Deirdre O'Connor.

      Edinburgh und die Highlands

      Eine Reise in Schottlands Norden

      MI 14.11., 11:25 Uhr, HR

      Schottland ist für viele ein Sehnsuchtsziel - obwohl es das Wetter meistens gar nicht so gut mit einem meint. Aber genau das macht den rauen Charme dieser Nation aus. Schottland fasziniert bei jedem Wetter. Also: regenfeste Kleidung eingepackt, und los geht es. In der Hauptstadt, in Edinburgh, hat Joanne K.

      Rowling „Harry Potter“ geschrieben, hier gibt es dunkle, schmale Gassen und unterirdische Gänge, durch die man bei Geistertouren hindurchgeführt wird. Und hier hört man an manchen Tagen an jeder Ecke einen Dudelsackspieler. Die eindringlichen Töne der schottischen Musik im Ohr, geht es weiter, mitten hinein in die Highlands und zu einer ganz besonderen Art von Sportveranstaltung: den Highland Games. Im schottischen Hochland gibt es in den Sommermonaten fast überall Highland Games; die in Braemar aber sind die bekanntesten. Das Sommerschloss der Royal Family, Balmoral, liegt nämlich ganz in der Nähe. Und fast jedes Jahr kommt die Queen auf ein Stündchen vorbei. Weiter geht es Richtung Westen. Dort wartet der bekannteste und volumenmäßig größte See Schottlands: Loch Ness. Durch die vielen Torfpartikel darin wirkt der See nahezu tiefschwarz. Das lässt ihn fast mystisch erscheinen und nährt natürlich die Legende vom Monster „Nessie“. Aber wahr oder nicht, eines ist sicher: Jeder, der an den Loch Ness kommt, lässt immer wieder seine Augen über den See schweifen, ob er nicht doch plötzlich ein riesiges Seeungeheuer auftauchen sieht ...

      Quelle: TV Info
      Königliche Gärten an der Nordsee

      Auf Kreuzfahrt mit dem Biogärtner

      SA 17.11., 15:30 Uhr, 3sat


      Gärten und Kreuzfahrten werden verbunden mit Entspannung, Ruhe und Harmonie. Wie ließe sich eine Gartenreise also besser erleben als auf dem legendären TV-„Traumschiff“? Der österreichische Moderator und Biogärtner Karl Ploberger führt in die Königreiche Schottland und Belgien zu den schönsten Gärten, Parks und historischen Städten und zeigt das Leben auf dem Fünf-Sterne-Luxusschiff. Für die Tea Time an Bord konnte Ploberger einen besonderen Gast gewinnen: Die 90-jährige britische Bestseller-Autorin Rosamunde Pilcher, die ihre Lieblingsblume verrät.

      Quelle: TV Info
      ICH bin ICH

      Anoosh spielt Geige im Orchester (Deutschland, 2017 / 2018)

      DO 22.11., 09:25 Uhr, Ki.Ka


      Anoosh spielt Geige im OrchesterAnoosh lebt in Schottland und geht sehr gerne in die Musikschule. Dort lernt er Geige zu spielen. Heute ist für ihn ein besonderer Tag, denn er darf im Orchester mitspielen.

      Quelle: TV Info
      Benjamin Blümchen (Benjamin Blümchen)

      Benjamin Blümchen als Gespenst (Deutschland, 2002)

      MI 28.11., 09:30 Uhr, SRTL

      Schlossgespenst Kasimir kann plötzlich nicht mehr schweben und durch Mauern gehen. Da kann nur noch der Onkel in Schottland helfen, denkt Kasimir. Damit das Schloss in seiner Abwesenheit nicht ‘spukfrei‘ ist, kommt Benjamin als ‘Aushilfsgespenst‘.

      Mit Kasimir, dem Gespenst von Burg Eintracht, stimmt plötzlich etwas nicht. Es kann nicht mehr schweben und auch nicht mehr durch Mauern gehen. In seiner Not beschließt Kasimir nach Schottland zu seinem Onkel zu reisen, denn der kennt sich aus. Damit das Schloss nicht ‘spukfrei‘ ist, bietet Benjamin seine Hilfe als ‘Aushilfsgespenst‘ an. Doch die Erben der Burg, Heiner und Reiner Keiner, legen keinen Wert auf Gespenster und werfen Benjamin kurzerhand hinaus. Otto eilt dem Elefanten zu Hilfe, und gemeinsam versuchen sie, die Brüder zu vertreiben.

      Quelle: TV Info
      Die Entstehung der Erde

      Loch Ness

      SO 2.12., 15:45 Uhr, ZDFinfokanal


      Schottland, einst Teil Amerikas und von Dinosauriern besiedelt. Dann spaltet sich das Land ab und wandert durch das Meer. Dabei könnte es einige seiner Bewohner mitgenommen haben. Und das sagenumwobene Monster, das auf dem Grund des Sees hausen soll, könnte als letzter Abkömmling der Dinosaurier überlebt haben.
      So die Theorien. Fest steht, die spannende Geschichte des Sees reicht bis zu drei Milliarden Jahre zurück.

      Quelle: TV Info
      Die Entstehung der Erde

      Loch Ness

      MO 3.12., 07:15 Uhr, ZDFinfokanal


      Schottland, einst Teil Amerikas und von Dinosauriern besiedelt. Dann spaltet sich das Land ab und wandert durch das Meer. Dabei könnte es einige seiner Bewohner mitgenommen haben. Und das sagenumwobene Monster, das auf dem Grund des Sees hausen soll, könnte als letzter Abkömmling der Dinosaurier überlebt haben.
      So die Theorien. Fest steht, die spannende Geschichte des Sees reicht bis zu drei Milliarden Jahre zurück.

      Quelle: TV Info
      Grenzenlos - Die Welt entdecken

      Schottland „Road to nowhere“ (Deutschland, 2018)

      SA 15.12., 19:00 Uhr, Sat1


      In „Grenzenlos - Die Welt entdecken“ erkunden wir diesmal die Weiten Schottlands. Von der Metropole Edinburgh bis hin zu den Orkney Inseln lernen wir neben der einzigartigen Landschaft die liebenswerten Eigenheiten der Schotten kennen. Produziert und verantwortet wird „Grenzenlos - Die Welt entdecken“ von Tellvision Film- und Fernsehproduktion im Rahmen der Drittsendezeitprogramme in SAT.1.
      Hinweis
      Über 80 Milliarden Euro geben die Deutschen pro Jahr für ihre Urlaube aus. Das Reisemagazin „Grenzenlos - Die Welt entdecken“ entführt Sie in ferne Länder, pulsierende Metropolen und faszinierende Regionen. Ob Neuseeland oder Hawaii, Bangkok oder Kuba: „Grenzenlos“ liefert farbenprächtige Eindrücke, spannende Fakten und außergewöhnliche Geschichten von Land und Leuten. Neben den touristischen Highlights werden auch „Secret Spots“ gezeigt, die in keinem Reiseführer zu finden sind.Magazin in HD, Diese Sendung steht nach der Ausstrahlung im TV auf SAT1.de, ProSieben.de, kabeleins.de, ProSiebenMAXX.de bzw. sixx.de sieben Tage lang zur Verfügung.

      Quelle: TV Info
      Edinburgh und die Highlands

      Eine Reise in Schottlands Norden (2018)

      SA 22.12., 12:15 Uhr, Phoenix


      Schottland ist für viele ein Sehnsuchtsziel - obwohl es das Wetter oft gar nicht so gut mit einem meint. Aber genau das macht den rauen Charme dieser Nation aus. Schottland fasziniert bei jedem Wetter. Also: regenfeste Kleidung eingepackt, und los geht‘s. In der Hauptstadt, in Edinburgh, hat Joanne K.
      Rowling „Harry Potter“ geschrieben, hier gibt es dunkle, schmale Gassen und unterirdische Gänge, durch die man bei Geistertouren hindurchgeführt wird. Und hier hört man an jeder Ecke einen Dudelsackspieler. Die eindringlichen Töne der schottischen Musik im Ohr, geht es weiter, mitten hinein in die Highlands.

      Quelle: TV Info

      Wunder auf Schienen - Eisenbahnbrücken (Impossible Railways, 103 - Crossing Chasms)

      Großbritannien

      DO 27.12., 00:10 Uhr, n-tv

      Wie überquert ein tonnenschwerer Zug einen Fluss oder eine tiefe Schlucht? Die Antwort lautet: Natürlich über eine Brücke. Doch das ist leichter gesagt als getan. Die Brücken müssen nicht nur die Züge tragen, sie müssen auch Wind und Wetter trotzen. Die Doku zeigt die imposantesten und revolutionärsten Eisenbahnbrücken der Welt, von der Forth Bridge in Schottland bis hin zu einem Lift für Züge in New York.

      Quelle: TV Info

      Wilde Inseln

      Die Hebriden

      SA 29.12., 04:30 Uhr, 3sat



      Aufgrund ihrer isolierten Lage bieten Inseln Lebensraum für spezielle Pflanzen- und Tierarten, die sich anderenorts nicht hätten entwickeln können. So ist es auch bei den Hebriden.Die Inselgruppe vor der Nordwestküste Schottlands besteht aus rund 500 Inseln und bildet eine Art Wall vor dem Atlantik.
      Die Inseln haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für viele erstaunliche Kreaturen.Die Dokumentationsreihe „Wilde Inseln“ ist eine filmische Liebeserklärung an die spektakulärsten Archipele der Erde, an ihre Menschen, Tiere und Pflanzen, die in diesen Paradiesen ihre Heimat gefunden haben.

      Quelle: TV Info

      Wilde Inseln

      Die Hebriden (2013)

      DI 8.1., 06:45 Uhr, Phoenix


      Die Hebriden vor der Westküste Schottlands bestehen aus über 500 Inseln und bilden eine Art Wall vor dem Atlantik. Sie haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für viele erstaunliche Kreaturen. Tausende Jahre kämpften die Menschen auf den Hebriden gegen die Macht der Elemente.
      Selbst für die Wikinger war das Leben hier eine Herausforderung. Das Meer gilt als so trügerisch und gefährlich wie sonst nirgendwo auf der Erde.

      Quelle: TV Info
      Wilde Inseln

      Die Hebriden (2013)

      DI 8.1., 06:45 Uhr, Phoenix

      Die Hebriden vor der Westküste Schottlands bestehen aus über 500 Inseln und bilden eine Art Wall vor dem Atlantik. Sie haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für viele erstaunliche Kreaturen. Tausende Jahre kämpften die Menschen auf den Hebriden gegen die Macht der Elemente.
      Selbst für die Wikinger war das Leben hier eine Herausforderung. Das Meer gilt als so trügerisch und gefährlich wie sonst nirgendwo auf der Erde.

      Quelle: TV Info
      Schottland auf die norddeutsche Tour

      Unterwegs mit Sven Tietzer

      FR 11.1., 14:00 Uhr, 3sat


      In Edinburgh ist Sven Tietzer mit der Künstlerin Andrea Geile verabredet. Mit ihr baut er eine Skulptur im Garten eines beeindruckenden Anwesens auf und klönt mit dem Gärtner Gordon. Auf dem Weg in Richtung Norden besucht Sven Tietzer Loch Ness und den ungewöhnlichen Ort Firhall, in dem Kinder verboten sind.
      Weiter geht es in die Einöde zu Eddie und Brigitte Meier. Eddie stammt aus Hannover, Brigitte aus Hamburg. Jetzt leben sie in Laide. Das Dorf mit den 18 Häusern bietet einen wunderschönen Blick auf den See vor der Haustür. Der nächste Supermarkt ist 100 Kilometer entfernt. Die Landschaft im Norden der Highlands ist umwerfend: grüne Hügel, schroffe Klippen, weiße Strände. Die Straßen haben nur noch eine Spur - und Schafe haben Vorfahrt. Auch hier leben interessante Charaktere. Colin „the caveman“ zum Beispiel. Colin hat von der lokalen Verwaltung eine Höhle gemietet und verbringt die meiste Zeit dort unten. Er vermutet hinter der Höhle eine weitere und hat mit Grabungen angefangen. Sven Tietzer kriecht mit ihm durch ein winziges Loch am Boden und erkundet seine Ausgrabungen. Sven Tietzer hat die Mission, ins schottische Lebensgefühl einzutauchen und den Schotten in sich selbst zu entdecken. Dazu gehört es natürlich, einen Schottenrock zu tragen, sich mit Whisky auszukennen und Dudelsack spielen zu lernen. Aber auch die schottischen Spezialitäten dürfen bei der Reise nicht zu kurz kommen. Sehr beliebt in Schottland sind Haggis, Innereien kredenzt im Schafsmagen. Und noch eine kulinarische Entdeckung darf man sich nicht entgehen lassen: frittierte Marsriegel. Auch das ist typisch schottisch: In Durness an der Küste finden die alljährlichen Highland-Games statt. Auch hier ist Sven Tietzer mit von der Partie. Das ist der ultimative Schotten-Test am Ende der Tour, bei dem er sich an allerlei skurrile Disziplinen wagt: Kissenschlacht und „Tilt the Bucket“ - eine Art Schubkarrenschieben unter einem vollen Eimer durch - und natürlich die Königsdisziplin: Baumstammwerfen.

      Quelle: TV Info
      Wunder auf Schienen - Eisenbahnbrücken (Impossible Railways, 103 - Crossing Chasms)

      Großbritannien

      FR 11.1., 21:05 Uhr, n-tv


      Wie überquert ein tonnenschwerer Zug einen Fluss oder eine tiefe Schlucht? Die Antwort lautet: Natürlich über eine Brücke. Doch das ist leichter gesagt als getan. Die Brücken müssen nicht nur die Züge tragen, sie müssen auch Wind und Wetter trotzen. Die Doku zeigt die imposantesten und revolutionärsten Eisenbahnbrücken der Welt, von der Forth Bridge in Schottland bis hin zu einem Lift für Züge in New York.

      Quelle: TV Info
      Wunder auf Schienen - Eisenbahnbrücken (Impossible Railways, 103 - Crossing Chasms)

      Großbritannien

      SA 12.1., 01:50 Uhr, n-tv


      Wie überquert ein tonnenschwerer Zug einen Fluss oder eine tiefe Schlucht? Die Antwort lautet: Natürlich über eine Brücke. Doch das ist leichter gesagt als getan. Die Brücken müssen nicht nur die Züge tragen, sie müssen auch Wind und Wetter trotzen. Die Doku zeigt die imposantesten und revolutionärsten Eisenbahnbrücken der Welt, von der Forth Bridge in Schottland bis hin zu einem Lift für Züge in New York.

      Quelle: TV Info
      Wunder auf Schienen - Eisenbahnbrücken (Impossible Railways, 103 - Crossing Chasms)

      Großbritannien

      SA 12.1., 11:10 Uhr, n-tv


      Wie überquert ein tonnenschwerer Zug einen Fluss oder eine tiefe Schlucht? Die Antwort lautet: Natürlich über eine Brücke. Doch das ist leichter gesagt als getan. Die Brücken müssen nicht nur die Züge tragen, sie müssen auch Wind und Wetter trotzen. Die Doku zeigt die imposantesten und revolutionärsten Eisenbahnbrücken der Welt, von der Forth Bridge in Schottland bis hin zu einem Lift für Züge in New York.

      Quelle: TV
      Wunder auf Schienen - Eisenbahnbrücken (Impossible Railways, 103 - Crossing Chasms)

      Großbritannien

      SO 13.1., 05:15 Uhr, n-tv


      Wie überquert ein tonnenschwerer Zug einen Fluss oder eine tiefe Schlucht? Die Antwort lautet: Natürlich über eine Brücke. Doch das ist leichter gesagt als getan. Die Brücken müssen nicht nur die Züge tragen, sie müssen auch Wind und Wetter trotzen. Die Doku zeigt die imposantesten und revolutionärsten Eisenbahnbrücken der Welt, von der Forth Bridge in Schottland bis hin zu einem Lift für Züge in New York.

      Quelle: TV Info
      Die Entstehung der Erde

      Loch Ness

      SO 13.1., 13:45 Uhr, ZDFinfokanal

      Schottland, einst Teil Amerikas und von Dinosauriern besiedelt. Dann spaltet sich das Land ab und wandert durch das Meer. Dabei könnte es einige seiner Bewohner mitgenommen haben. Und das sagenumwobene Monster, das auf dem Grund des Sees hausen soll, könnte als letzter Abkömmling der Dinosaurier überlebt haben.
      So die Theorien. Fest steht, die spannende Geschichte des Sees reicht bis zu drei Milliarden Jahre zurück.

      Quelle: TV Info
      Die Entstehung der Erde

      Loch Ness

      MO 14.1., 03:00 Uhr, ZDFinfokanal

      Schottland, einst Teil Amerikas und von Dinosauriern besiedelt. Dann spaltet sich das Land ab und wandert durch das Meer. Dabei könnte es einige seiner Bewohner mitgenommen haben. Und das sagenumwobene Monster, das auf dem Grund des Sees hausen soll, könnte als letzter Abkömmling der Dinosaurier überlebt haben.
      So die Theorien. Fest steht, die spannende Geschichte des Sees reicht bis zu drei Milliarden Jahre zurück.

      Quelle: TV Info