Sonstiges/Allgemeins

    Das Forum bleibt zwischen dem 14.11. und 18.11.2019 wegen Urlaubs geschlossen. Ich bitte um Beachtung!!!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Visitors & Clicks

    today
    total
    Visitors
    173
    396,566
    Clicks
    2,587
    1,894,133
    » Records «
    Visitors
    41,256
    (Oct 8th 2019)
    Clicks
    46,631
    (Oct 8th 2019)
    Recorded since May 19th 2016

    There are 69 replies in this Thread. The last Post () by Charlotte West.



      Bronze im Biathlon in der Staffel für Erik Lesser, Benedikt Doll, Arnd Pfeiffer und Simon Schempp


      “For where all love is, the speaking is unnecessary. It is all. It is undying. And it is enough.”



      "I wanted ye from the first moment I saw ye. But I loved ye when ye wept in my arms that first night at Leoch. But now...I wake up every day, and I find that I love you more than I did the day before."


      Silber und Bronze im Snowboard für Selina Jörg und Ramona Hofmeister


      “For where all love is, the speaking is unnecessary. It is all. It is undying. And it is enough.”



      "I wanted ye from the first moment I saw ye. But I loved ye when ye wept in my arms that first night at Leoch. But now...I wake up every day, and I find that I love you more than I did the day before."
      Deutschland wird Zweiter im Medaillenspiegel

      Gold im Viererbob und Silber im Eishockey haben nicht für Platz eins gereicht. Nach einer fantastischen Teamleistung bei Olympia landet Deutschland auf dem zweiten Platz im Medaillenspiegel.

      Norwegen hat mit dem letzten Wettbewerb bei den Olympischen Winterspielen sich den ersten Platz im Medaillenspiegel gesichert. Deutschland schließt auf dem zweiten Platz ab. Beim Skilanglauf der Damen über 30 Kilometer holte Marit Björgen die Goldmedaille. Silber ging an die Finnin Parmakoski, Bronze an die Schwedin Nilsson. Als beste Deutsche lief Stefanie Böhler ins Ziel. Sie wurde 16.

      Im Medaillenspiegel ist Norwegen nun mit 14 Gold-, 14 Silber- und elf Bronzemedaillen auf dem ersten Rang. Keine Nation holte häufiger Edelmetall. Auf dem zweiten Platz folgt Deutschland. Mit 14 Gold-, zehn Silber- und sieben Bronzemedaillen wussten die Athleten und Athletinnen des DOSB zu überzeugen. Den dritten Rang sicherten sich die Kanadier, die elf Gold-, acht Silber- und zehn Bronzemedaillen haben.

      Zum Vergleich: In Sotschi holte Deutschland lediglich 19 Medaillen: Achtmal Gold, sechsmal Silber und fünfmal Bronze. Eine großartige Steigerung der deutschen Wintersportler.


      Quelle: t-online


      “For where all love is, the speaking is unnecessary. It is all. It is undying. And it is enough.”



      "I wanted ye from the first moment I saw ye. But I loved ye when ye wept in my arms that first night at Leoch. But now...I wake up every day, and I find that I love you more than I did the day before."


      Gold und Silber für die Bobs von Francesco Friedrich und Nico Walther


      “For where all love is, the speaking is unnecessary. It is all. It is undying. And it is enough.”



      "I wanted ye from the first moment I saw ye. But I loved ye when ye wept in my arms that first night at Leoch. But now...I wake up every day, and I find that I love you more than I did the day before."
      Silber für das DEB-Team im Eiskockey


      “For where all love is, the speaking is unnecessary. It is all. It is undying. And it is enough.”



      "I wanted ye from the first moment I saw ye. But I loved ye when ye wept in my arms that first night at Leoch. But now...I wake up every day, and I find that I love you more than I did the day before."
      DSV-Vorstandsmitglied: "Nicht Erfolg um jeden Preis"

      Vorstandsmitglied Stefan Schwarzbach hat die wirtschaftliche Bedeutung von dopingfreiem Sport für den Deutschen Skiverband hervorgehoben.

      "Wir haben 80 Partner im Deutschen Skiverband, die in ihren Verträgen eine sofortige Ausstiegsklausel haben. Das heißt: Anti-Doping-Kampf ist für uns auch eine wirtschaftliche Komponente", sagte er bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld.

      Dort waren im Rahmen von Doping-Razzien sieben Personen verhaftet worden, darunter zwei Langläufer aus Österreich, zwei aus Estland und einer aus Kasachstan. Zudem wurde in Erfurt ein deutscher Sportmediziner und ein mutmaßlicher Komplize festgenommen.

      "Der Arzt, wenn man ihn denn überhaupt noch so bezeichnen mag, hat keine Verbindungen zum Deutschen Skiverband, zumindest keine Verbindungen, die uns irgendwie bekannt wären", sagte Schwarzbach. "Insofern gehen wir fest davon aus, dass da auch keine (deutschen) Athletinnen oder Athleten in dieses System, dass da zerschlagen wurde, involviert waren", erklärte er.

      "In dem Augenblick, in dem der Deutsche Skiverband auch nur ansatzweise eines systematischen Dopings bezichtigt oder überführt wird, werden von heute auf morgen lebensnotwendige Verträge gekündigt", sagte Schwarzbach. "Systematisches Doping heißt: Zwei Fälle in einem Jahr."

      Er könne definitiv ausschließen, "dass der Deutsche Skiverband in irgendeiner Weise Zellen hat, beziehungsweise auch nur ansatzweise irgendwelche systematischen Dopingpraktiken praktiziert wurden".

      Auch in der Jugend- und Nachwuchsarbeit versuche der DSV zu vermitteln, dass man mit sauberen Mitteln in die Weltspitze des Sports kommen könne. "Unsere Philosophie ist nicht Erfolg um jeden Preis."

      Quelle: sport.de


      “For where all love is, the speaking is unnecessary. It is all. It is undying. And it is enough.”



      "I wanted ye from the first moment I saw ye. But I loved ye when ye wept in my arms that first night at Leoch. But now...I wake up every day, and I find that I love you more than I did the day before."