Fußball

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Visitors & Clicks

    today
    total
    Visitors
    153
    126,980
    Clicks
    3,035
    1,300,595
    » Records «
    Visitors
    8,495
    (May 16th 2018)
    Clicks
    22,727
    (Jul 26th 2018)
    Recorded since May 19th 2016

    There are 1,768 replies in this Thread. The last Post () by Auria.

      Cottbuser feiern mit Ku-Klux-Klan-Kapuzen: Staatsschutz ermittelt nach Foto

      Einige Anhänger des Fußball-Klubs Energie Cottbus feiern den Aufstieg in die Dritte Liga auf sehr fragwürdige Weise. Wegen eines Foto, das Personen mit Ku-Klux-Klan-Kapuzen zeigt, ermittelt der Staatsschutz. Der Verein distanziert sich von der Aktion.

      Weil einige Anhänger den Aufstieg von Energie Cottbus in die 3. Fußball-Liga in der Innenstadt mit weißen Kapuzen im Stil des Ku-Klux-Klans gefeiert haben, hat der kriminalpolizeiliche Staatsschutz "intensive Ermittlungen aufgenommen". Die Personen könnten unter anderem gegen das Versammlungsverbot verstoßen haben. Es kursiere ein Bild im Internet, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Süd. Darauf sind mehrere Personen zu sehen, die nach dem Spiel FC Energie Cottbus gegen SC Weiche Flensburg auf dem Marktplatz der Lausitzstadt weiß maskiert posierten. Zudem hielten sie ein Transparent mit der Aufschrift "Aufstieg des Bösen" in die Kamera, ein Feuer brannte.

      Von der Aktion hatte die Polizei erst im Anschluss erfahren. Daraufhin sei Anzeige erstattet worden, hieß es. Zu Details der Ermittlungen wollte die Polizei keine Angaben machen. Unklar ist, wer das Foto aufgenommen hat. Von der Szene wird in sozialen Netzwerken nur eine Aufnahme geteilt.

      Der Verein distanzierte sich "entschieden" von der "Darstellungsform, die menschenverachtend, abstoßend und in keiner Weise tolerierbar ist". Energie begrüßte zudem die polizeilichen Ermittlungen und versprach, "im Falle der Bekanntmachung der Personen bundesweite Stadionverbote und lebenslange Hausverbote" auszusprechen.

      Friedliche Party im Stadion

      "Es muss davon ausgegangen werden, dass diese Personen der Stadt Cottbus, der gesamten Region und dem FC Energie Cottbus ganz bewusst Schaden zufügen wollen", heißt es in einer Stellungnahme des früheren Bundesligisten: "Wir sind zutiefst betroffen, dass einige wenige Personen durch ihr Handeln die Freude über den Aufstieg trüben und das Image von zehntausenden Energie-Fans und des Vereins beschädigen."

      Cottbus hatte am Sonntag durch ein 0:0 im Play-off-Rückspiel gegen Nordmeister Weiche Flensburg die Rückkehr in den Profifußball perfekt gemacht. Im Stadion verlief die Siegesparty friedlich. Die Vereinsbosse freuten sich, und der Trainer sieht die Dritte Liga gar nur als Zwischenstation: "Eindrucksvoller kann man nicht beweisen, dass Energie Cottbus nicht in die dritte Liga gehört, sondern irgendwann mal wieder in die zweite Liga", betonte Claus-Dieter Wollitz, nachdem der Makel von zwei Jahren in der Regionalliga beseitigt war.

      n-tv.de

      Wetten, dass Lewandowski bleiben muss?!

      Ich persönlich würde Lewandowski ja verkaufen, falls ein Angebot von mindestens 100 Millionen Euro kommen sollte. In der Champions League ist er unter den Erwartungen geblieben. Ein Umbruch-Signal würde dem Verein guttun. Sind doch Meisterschaft und Euro-Aus gegen spanische Klubs zur Gewohnheit geworden.

      Aber ich wette, dass Lewandowski bleiben muss!

      Hier weiter: bild.de/sport/fussball/bayern-…n-muss-55855810.bild.html

      bild.de

      Cottbuser Polizei erkennt Ku-Klux-Klan-Kapuzen der Energie-Chaoten nicht

      Bei Aufstiegsfeier des FC Energie Cottbus erkannten Beamte die Bedeutung der weißen Masken der Fans auf Altmarkt nicht

      Cottbus - Eine Fans von Energie Cottbus zeigten sich am Sonntag nach dem geschafften Aufstieg der Lausitzer in die 3. Liga von ihrer schlechtesten Seite: In weißen Maske des Ku-Klux-Klans (KKK) posierten Chaoten martialisch auf dem Marktplatz.

      Das passte so gar nicht zur ausgelassenen Stimmung im "Stadion der Freundschaft" nach dem erfolgreichen Aufstieg des FC Energie gegen Weiche Flensburg.

      Denn am Altmarkt hielten mehrere 'Fans' in Masken des rassistischen und gewaltbereiten Geheimverbundes ein rotes Banner mit der Aufschrift "Aufstieg des Bösen" samt KKK-Logo hoch, entzündeten ein Feuer.

      Schlimm genug! Doch der noch viel größere Skandal ist, dass die Polizei das hässliche Szenario zwar sah, jedoch schlichtweg die Tragweite nicht erkannte und die rechten Chaoten machen ließ, wie die B.Z. berichtete.

      Dies hat die Polizei jetzt gegenüber der B.Z. kleinlaut gestanden: "Nach den ersten Ermittlungsergebnissen haben mehrere Beamte auf dem Platz die Kapuzen und Bengalo-Feuer gesehen, aber nicht das Transparent.

      Die Polizisten glaubten, die Kopfbedeckungen seien nur eine Maskierung, um Anzeigen wegen des illegalen Feuerwerks zu entgehen", so Polizei-Sprecherin Ines Filohn zur B.Z.

      "Einen Zusammenhang zwischen den spitzen weißen Kapuzen und dem Ku-Klux-Klan konnten sie nicht herstellen." Und deshalb griff auch kein Polizist ein.

      Wenig verwunderlich, dass zwar der Staatsschutz ermittelt, aber aufgrund der Maskierung bislang niemanden identifizieren konnte.

      Jetzt muss der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter (63, SPD) am Donnerstag im Potsdamer Landtag Rede und Antwort stehen, warum seine Einsatzkräfte den rechtsextremen Skandal nicht verhindert haben.

      Erst einen Tag nach Eklat hatte sich der Verein via Facebook "entschieden" von dem gezeigten Banner und den verantwortlichen Personen distanziert: "Es muss davon ausgegangen werden, dass diese Personen der Stadt Cottbus, der gesamten Region und dem FC Energie Cottbus ganz bewusst Schaden zufügen wollen. Wir sind zutiefst betroffen, dass einige wenige Personen durch ihr Handeln die Freude über den Aufstieg trüben und das Image von zehntausenden Energiefans und des Vereins beschädigen."

      Die Darstellungsform auf dem Altmarkt sei "menschenverachtend, abstoßend und in keiner Weise tolerierbar". Der Club hofft auf einen schnellen Ermittlungserfolg von Polizei und Staatsschutz.

      Sollten die Verantwortlichen ausfindig gemacht werden, drohen ihnen neben dem behördlichen Ärger von Vereinsseite "bundesweite Stadionverbote und lebenslange Hausverbote" – falls sie dies nicht ohnehin schon haben.

      tag24.de

      LKA ermittelt jetzt gegen Cottbusser Polizisten

      311.5.2018

      Cottbus – Der Skandal-Auftritt von Neonazis mit Ku-Klux-Klan-Masken am Sonntag hat drastische Folgen. Das Landeskriminalamt ermittelt gegen Brandenburger Beamte wegen Strafvereitelung! Die Polizisten standen in unmittelbarer Nähe des Vorfalls auf dem Altmarkt. Aber sie griffen nicht ein.

      Bei der Aufstiegs-Feier des Fußballclubs FC Energie hatten Unbekannte mit Kapuzen im Stil des rassistischen Ku-Klux-Klans Bengalo-Fackeln entzündet und das Transparent „Aufstieg des Bösen“ entrollt. Der Titel eines Hitler-Films.

      Hier weiter: bild.de/regional/berlin/polize…ittelt-55859814.bild.html

      bild.de

      Nur Neuer hat WM-Power

      von: MICHAEL MAKUS, HEIKO NIEDDERER, TIMM DETERING, PHILIPP KESSLER und JÖRG WEILER veröffentlicht am 02.06.2018 - 21:34 UhrIn 14 Tagen startet Deutschland gegen Mexiko in die Weltmeisterschaft in Russland. Mit Manuel Neuer (32) im Tor?

      Nach dem 1:2 in Österreich ist der Bayern-Keeper einen Schritt näher an seinem Ziel. Neuer bestreitet sein erstes Länderspiel seit Oktober 2016, kommt zum ersten Mal seit 259 Tagen wieder zum Einsatz.

      Hier weiter: bild.de/sport/fussball/fifa-wm…m-lust-55886878.bild.html

      bild.de

      Ich freu mich so das Manu Neuer wieder so Fit ist. Er hat ja am Samstag gespielt als wäre er nie verletzt wie der Kommentator gesagt hat. Für die 2 Tore kann es nichts. Denn da hat die Abwehr Shit gebaut. Also für ihn kann die WM kommen.

      Der Rest ist wie schon ein mal knapp vor einer WM. War ja letztes mal auch so. Da spielten sie vor der WM und während der WM bis zu dem Zeitpunkt wo es richtig ernst geworden ist, so einen richtigen Stiefel zusammen. Besonders die Abwehr. Zu dem war das am Samstag eher eine B Mannschaft... Ich würde mir da keine große sorgen machen...

      40 Jahre nach Cordoba: Unsere Fußball-Helden besiegen Deutschland mit 2:1

      Einfach unglaublich! Österreichs Fußball-Nationalteam besiegte unseren „Lieblingsnachbarn“ Deutschland im ausverkauften Klagenfurter Stadion mit 2:1. Der siebente Sieg in Serie ließ Alaba, Arnautovic & Co. selbst mit dem legendären Wunderteam gleichziehen. Der Weltmeister wurde phasenweise sogar an die Wand gespielt, war mit dem Ergebnis noch gut bedient. Und das zwei Wochen vor WM-Beginn! Am Sonntag kommt übrigens Brasilien ins Happel-Stadion. Im Video oben sehen Sie die traumhaften Tore.

      Was für eine Vorstellung von Österreichs Fußball-Nationalteam! Nach neun Niederlagen in Serie gegen Deutschland gab es ENDLICH wieder einen Sieg, den ersten seit 1986!

      Mit dem 2:1 in Klagenfurt vor 29.200 Zuschauern im ausverkauften EM-Stadion jubelte eine ganze Fußball-Nation. Weltmeister Deutschland wurden phasenweise vorgeführt, war mit zwei Gegentoren noch gut bedient. Keeper Manuel Neuer, der sein Comeback feierte, konnte einem leid tun, seine Abwehrleute wurden teilweise schwindlig gespielt.

      Spiel beinahe abgesagt!

      Dabei wäre das Spiel fast nicht mehr angepfiffen worden. Starkregen und Hagel machten eine Verschiebung auf die letztmögliche Beginnzeit von 19:45 Uhr nötig. Eigentlich hätte es schon um 18 Uhr losgehen sollen.

      Kalte Dusche

      Und dann begannen die 90 Minuten für unser Team auch noch miserabel: Mesut Özil nutzte einen schweren Patzer der Defensive in Minute 11 zum 1:0 für die Deutschen. Starke 20 Minuten brauchte die Mannschaft vom (Deutschen) Teamchef bei Österreich, Franco Foda, um den Respekt vor dem Weltmeister abzulegen. Dann wurde jedoch der Turbo gezündet.

      Schon zur Pause hätte es längst 1:1 stehen können, doch Manuel Neuer, der ein starkes Comeback im Tor der Deutschen feierte, hielt die Österreicher vorerst noch auf Distanz.

      An die Wand gespielt

      Im zweiten Durchgang wurden die Gäste aber regelrecht an die Wand gespielt. Dass es am Ende nur zwei Tore für Österreich wurden, war vielleicht das einzige Manko bei diesem Fußball-Fest. Das 1:1 gelang Martin Hinteregger in Minute 53 - und wie! David Alaba schlug einen weiten Eckball von rechts über die gesamte Verteidigung direkt auf den Fuß des heransprintenten Hintereggers, der volley zum 1:1 einschoss.

      Umjubeltes Siegestor

      In Minute 69 brachen dann alle Dämme: Sensationelle Kombination von Baumgartlinger und Lainer und der legt ideal auf Schöpf ab - Neuer war wieder bezwungen!

      Hier Alaba & Co. knacken Rekord des Wunderteams: krone.at/1717118

      krone.at




      Also gegen eine halbe B-Mannschaft und dazu bei einem Test ich so freuen über einen Sieg. Naja.

      Das ist Typisch Österreich. Naja. Und dazu noch ihr Wunderteam und Cordoba von dem sie noch heute schwärmen (Vom Wunderteam können die Jungen sogar heute noch alle Spieler aufzählen, wer da dabei war). Wunderteam war 1954 und Cordoba war 1978.

      Jogi Löw streicht Leno, Tah, Petersen und Sané

      Jetzt steht unser WM-Kader!

      Jogi Löw (58) hat entschieden, wer gestrichen wird. Und diese vier hat's erwischt: Bernd Leno (27), Jonathan Tah (22), Leroy Sané (22) und Nils Petersen (29).

      Die Spieler wurden vom Bundestrainer persönlich im Trainer-Zimmer informiert. Alle vier werden noch heute individuell abreisen.

      Löw: „Ich habe heute morgen mit allen vier Spielern gesprochen, dann auch mit dem Mannschaftsrat. Es ist so, als stünde man am Check-in am Flughafen und dürfte danach nicht in die Maschine nach Moskau einsteigen.“

      Hier weiter: bild.de/sport/fussball/fifa-wm…hieden-55896170.bild.html

      bild.de

      Özil zwackt es an Knie und Rücken

      Er ist Weltmeister und Stammspieler bei Arsenal London, dennoch ist Mesut Özil bei den Fans sportlich nicht unumstritten. Für das letzte Testspiel vor der Fußball-WM fällt der 29-Jährige nun aus.

      Mesut Özil wird das letzte Testspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor der WM in Russland gegen Saudi-Arabien wohl verpassen. Zusätzlich zu den anhaltenden Rückenproblemen plagt sich der 29 Jahre alte Spielmacher des FC Arsenal mit einer Knieprellung, wie der DFB bestätigte. Zuvor hatte die "Bild" über die Knieverletzung berichtet.

      Weltmeister Özil fehlte am Mittwoch bei der geschlossenen Übungseinheit im Trainingslager in Eppan nach DFB-Angaben als einziger der 23 WM-Akteure auf dem Platz. Stattdessen absolvierte Özil wie schon am Vortag ein individuelles Programm im Fitnesszelt.

      Noch ein Test vor der WM

      Die Nationalmannschaft wird nach einem abschließenden Training am Donnerstag nach Leverkusen fliegen, wo am Freitagabend der letzte Test vor der Weltmeisterschaft in Russland stattfindet. Die deutsche Mannschaft startet am 17. Juni in Moskau gegen Mexiko ins WM-Turnier. Weitere Gruppengegner sind Schweden und Südkorea.

      Erst am Montag hatte Bundestrainer Joachim Löw den 27-Mann-Kader auf die erlaubten 23 Spieler reduziert. Neben Torhüter Bernd Leno und Abwehrspieler Jonathan Tah wurden auch Stürmer Nils Petersen und Mittelfeld-Ass Leroy Sane nicht nominiert. Vor allem die Streichung des Manchester-City-Profis Sane überraschte

      n-tv.de

      Bayern will Mega-Ablöse für Lewandowski

      Der Wechselwunsch von Robert Lewandowski beschäftigt seinen Klub, den FC Bayern München. Der deutsche Fußball-Rekordmeister will den Stürmer am liebsten halten. Berichten zufolge gibt es somit eine extreme Schmerzgrenze bei der Ablöse.

      Derzeit bereitet sich Robert Lewandowski mit Polen auf die Fußball-Weltmeisterschaft vor. Das Ziel, die Gruppenphase zu überstehen und in die K.o.-Runde einzuziehen, hat höchste Priorität. Doch zugleich dürfte der Stürmer auch verfolgen, bei welchen Klubs seine Personalie derzeit überall gehandelt wird. Schließlich gibt es einen heißen Poker um die Zukunft des 29-jährigen Stars vom FC Bayern München.

      Laut Berater Pini Zahavi sucht sein Klient Lewandowski eine neue Herausforderung. Als Interessenten gelten Paris Saint-Germain mit Neu-Trainer Thomas Tuchel, der FC Chelsea und Manchester United. Laut der "Abendzeitung" ist auch Lewandowskis Traumverein, Real Madrid, durch den Abschied von Trainer Zinédine Zidane wieder zu einem Kandidaten geworden. Denn während der Franzose angeblich gegen einen Transfer des Polen war, war Präsident Florentino Pérez schon im Februar hinter dem Stürmer her und sei nach wie vor interessiert.

      In München hat Lewandowski einen Vertrag bis 2021. Und die Münchner wollen ihren Torschützenkönig unbedingt halten. Für weniger als 200 Millionen Euro Ablöse würden die Bosse um Präsident Uli Hoeneß, der "Sport Bild" zufolge, nicht einmal den Telefonhörer abheben. Mitspieler Mats Hummels reagiert entspannt auf die Gerüchte. "Ich sehe in dem Thema keine große Dramatik: Wenn die Bosse sagen, dass er bleibt, bleibt er. Wenn die Bosse sagen, er will die neue "Herausforderung" - und wir gönnen sie ihm - dann schauen wir mal, was passiert. Aber das verfolge ich sehr relaxed", sagte der Innenverteidiger der "Sport Bild".

      Vielleicht kommt es letztlich zu einem Tauschgeschäft zwischen Real Madrid und dem FC Bayern: Gareth Bale möchte nämlich den Champions-League-Sieger offenbar verlassen und könnte sich ein Engagement in München vorstellen. Laut der "Abendzeitung" verlangt Real für den Waliser ebenfalls 200 Millionen Euro. Ein Eins-zu-Eins-Geschäft wäre somit theoretisch möglich.

      n-tv.de

      Das ist Absicht von Bayern. Denn eigentlich wollen sie ihn nicht weg geben. Und bei so einer Ablösesumme, überlegt es sich eine Klub 2x ob er es macht. Denn Bayern wäre ja blöd so einen Spieler wie den Robert Lewandowski, vor Ablauf seines Vertrages gehen zu lassen, der noch bis glaube ich 2021 oder 2022 geht...

      Löw sauer über Pfiffe gegen Gündogan

      Hoffentlich hilft uns nach dem schwachen Spiel Jogis Fünf-Sterne-Armband

      Das war keine Haudi-Saudi-Gala wie bei der WM 2002 mit 8:0. Jogis Jungs quälten sich in Leverkusen gegen die Scheich-Truppe (Nr. 67 der Fifa-Weltrangliste) zu einem 2:1.

      Der letzte Test gegen WM-Teilnehmer Saudi-Arabien ist nur sehr bedingt geglückt!

      Jogi Löw (58) in der ARD: „Sorgen mache ich mir keine, weil ich weiß, dass wir uns weiter steigern. Aber wenn das Turnier beginnt, werden wir da sein.“

      Die Fans in Leverkusen fordern auf einem Banner: „Nach dem Stern greifen.“

      Hier weiter: bild.de/sport/fussball/fifa-wm…saudis-55951440.bild.html

      bild.de

      Drochtersen/Assel zieht das Traumlos Bayern

      Die erste Runde des DFB-Pokals ist ausgelost – und in Niedersachsen wird gejubelt!

      Der SV Drochtersen/Assel hat das Traumlos Bayern München gezogen. Die Kleinstadt (11 000 Einwohner) 45 Kilometer nordwestlich von Hamburg darf sich auf den großen Rekordmeister freuen. Regionalligist Drochtersen/Assel hatte durch ein 5:1 gegen den SSV Jeddeloh II den Niedersachsenpokal gewonnen.

      und den großen Ligen Europas.DFB-Präsident Reinhard Grindel (56) und Losfee Palina Rojinski (33) zogen die 64 Partien, die zwischen dem 17. und 20. August ausgetragen werden. Titelverteidiger Eintracht Frankfurt muss bei Regionalligist SSV Ulm ran.

      Hier weiter: bild.de/sport/fussball/dfb-pok…-runde-55951930.bild.html

      bild.de

      Unser 1. FCM darf gegen Darmstadt 98 ran. Ist die gleiche Liga. Da könnte was gehen.


      “For where all love is, the speaking is unnecessary. It is all. It is undying. And it is enough.”



      "I wanted ye from the first moment I saw ye. But I loved ye when ye wept in my arms that first night at Leoch. But now...I wake up every day, and I find that I love you more than I did the day before."